Schule Inklusiv-Blog


Paula Modersohn Schule

Die Hertie-Stiftung beendet ihr Projekt „Starke Schule“. Beim größten Schulwettbewerb Deutschlands wurden Schulen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für ihre Schüler einsetzen. In einer Video-Serie wird auch die inklusiv arbeitende Paula-Modersohn-Schule aus Bremerhaven vorgestellt, über deren Personalentwicklungskonzept Sie einen Beitrag in SCHULE inklusiv, Ausgabe 1, finden.

von Margret Liefner-Thiem

lesen

Was ist Inklusion und was versteht man unter inklusiver Bildung? Wo stehen wir aktuell und was treibt Schulen um? Wir haben für Sie ein Interview mit Prof. Dr. Rolf Werning, Professor für inklusive Schulentwicklung und Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen an der Leibniz Universität Hannover zu genau diesen Fragen geführt.

von Margret Liefner-Thiem

lesen

Der wachsenden Heterogenität von Lerngruppen gerecht werdenPixabay / CC0 Creative Commons

Die Forderung nach Inklusion ist im deutschen Schulsystem derzeit ein viel diskutiertes Thema. In Landtagen, Fachverbänden und Lehrerkollegien wird kontrovers diskutiert, welche Konsequenzen sich aus der UN-Behindertenrechtskonvention ergeben.

Für Lehrkräfte stellt sich die Frage, ob und wie sie ihr didaktisches Handeln verändern müssen, um der wachsenden Heterogenität der Lerngruppen gerecht zu werden.

von Birgit Lütje-Klose

lesen

Gemeinsam pädagogische Aufgaben wahrnehmenPixabay / CC0 Creative Commons

Insbesondere in inklusiven Schulen mit einer sehr heterogenen Schülerschaft stellt die individuelle Förderung eine Herausforderung dar. Benötigt werden professionelle Kompetenzen von Lehrkräften der verschiedenen Unterrichtsfächer und sonderpädagogisch qualifizierte Lehrkräfte. Fördern wird damit zu einer Aufgabe, die nur in multiprofessionellen Teams zu lösen ist.

von Birgit Lütje-Klose

lesen

In der Schule optimal fördernpixabay / CC0 Creative Commons

Schulen sollen ihre Schülerinnen und Schüler möglichst optimal fördern. Was aber braucht ein gutes Förderkonzept? Wir haben einige konkrete Tipps für Sie zusammengestellt.

von Andreas Feindt und Birgit Lütje-Klose

lesen

Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Referendare – und weitere Vorteile

Als Studierende oder Referendare erhalten Sie 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Zusätzlich erhalten Sie dann als Abonnent weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren