Inklusiver Unterricht


Kinder halten Hände übereinanderMichal Jarmoluk_pixabay

Kann man als Mensch ohne Behinderung glaubwürdig für Menschen mit Behinderung eintreten? Raul Krauthausen, Inklusions-Aktivist, antwortet hier klar: Ja (https://raul.de). Gerade im schulischen Umfeld, wo Kinder und Jugendliche nicht zimperlich sind, wenn es um das Herausstellen von Eigenheiten und das Ausgrenzen Einzelner geht, sind konkrete Tipps, wie man seine Stimme für ein besseres Miteinander nutzen kann, sehr hilf- und lehrreich.

von Margret Liefner-Thiem

lesen

Dasrstellung einer FilmklappeBokskapet/pixabay
Repräsentation

Diversität im Film

Filme sind fester Teil Bestandteil von Unterricht - vor allem in den Sprachen. An ihnen werden Themen bearbeitetet, Charaktere analysiert, Handlungsmotive untersucht. Wie aber steht es um die Repräsentation von Vielfalt im Bewegtbild? Wie ist die Charakteranlage von Männern und Frauen, Menschen mit und ohne Behinderung, Menschen unterschiedlicher Hautfarbe und Herkunft? Und gibt bisher überhaupt echte Diversität im Film?

von Margret Liefner-Thiem

lesen

Ein Umriss eine Kopfes auf einer Tafel mit einem Symbol für Spracheathree23/pixabay
Teilhabe ermöglichen

Leichte Sprache

Leichte Sprache - was ist das eigentlich und wieso brauchen wir sie? Leichte Sprache bedeutet die Verwendung von Wort, Bild, Zahl und Text in einer Form, die für alle verständlich ist. Ob Behördentexte, Internetseiten oder Arbeitsblätter in der Schule - leichte Sprache verhindert, Menschen von vornherein von der Informationsgewinnung auszuschließen.

von Margret Liefner-Thiem

lesen

Partitur zum Lied "Die Bunte Bande"Aktion Mensch

Kann man Inklusion hören? Vielleicht kennen Sie die barrierefreien Bücher "Die Bunte Bande" der Aktion Mensch, über die Kinder im Alter von 6-10 Jahren an die Themen gesellschaftliche Vielfalt und Inklusion herangeführt werden. Der bekannte Kinderliedermacher Reinhard Horn hat nun exklusiv für die Aktion Mensch diese Idee vertont.

von Margret Liefner-Thiem

lesen

Der wachsenden Heterogenität von Lerngruppen gerecht werdenPixabay / CC0 Creative Commons

Die Forderung nach Inklusion ist im deutschen Schulsystem derzeit ein viel diskutiertes Thema. In Landtagen, Fachverbänden und Lehrerkollegien wird kontrovers diskutiert, welche Konsequenzen sich aus der UN-Behindertenrechtskonvention ergeben.

Für Lehrkräfte stellt sich die Frage, ob und wie sie ihr didaktisches Handeln verändern müssen, um der wachsenden Heterogenität der Lerngruppen gerecht zu werden.

von Birgit Lütje-Klose

lesen
30 % Rabatt für Referendare – und weitere Vorteile
Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Referendare – und weitere Vorteile

Als Studierende oder Referendare erhalten Sie 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Zusätzlich erhalten Sie dann als Abonnent weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren