1. – 13. Schuljahr

Stephanie Spies | Henning Tiedemann | Jan Andresen

Erfolgsmodell „Flex-Bredstedt

Ein inklusives Förderangebot mit Berufsorientierung

Das inklusive Förderangebot „Flex-Klasse der Gemeinschaftsschule mit Förderzentrum Bredstedt richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischem/n Förderbedarf. Es unterstützt die Jugendlichen beim Erweb des ersten allgemeinbildenden Abschlusses, bereitet gezielt auf die berufliche Ausbildung vor und nimmt Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung mit in den Blick. Ein Erfolgsmodell.

Konzeption
Die Flex-Klasse der Gemeinschaftsschule mit Förderzentrum in Bred-stedt ist ein Unterrichtsangebot für grundsätzlich lernwillige Schülerinnen und Schüler, die aber vermutlich ohne zusätzliche Unterstützung nicht mit Erfolg zum ersten allgemeinbildenden Schulabschluss geführt werden könnten. Das Förderangebot richtet sich sowohl an inklusiv beschulte Schülerinnen und Schüler, die bisher zusätzlich durch das Förderzentrum betreut wurden, als auch an leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler ohne sonderpädagogischen Förderbedarf. Die Anzahl der Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist auf 12 Schülerinnen und Schüler bei einer Klassenstärke von 26 begrenzt. Zurzeit besuchen sieben Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Klasse. Betreut werden sie überwiegend von einer Gemeinschaftsschullehrerin (24 Stunden) und einem Förderlehrer (24 Stunden).
Darüber hinaus nehmen die Schülerinnen und Schüler an den Wahlpflichtunterrichtsangeboten (vier Wochenstunden) der Schule teil. Für den Englischunterricht wird die Klasse geteilt und die Englischgruppe durch eine zusätzliche Lehrerin (drei Wochenstunden) betreut. Waren in den Anfängen der Flex-Klasse die Förderschullehrerstunden noch an die Anzahl der integrativ bzw. heute inklusiv beschulten Schüler gebunden, ist die Zahl heute konzeptionell festgelegt, da das Binden der Förderstunden an die Anzahl der Schüler mit Status nicht sinnvoll erschien.
Auch werden immer wieder solche Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die den Schulbesuch verweigern oder durch störendes Verhalten in der Regelklasse auffallen. Hier soll geschaut werden, ob das Verhalten eventuell eine Reaktion auf eine permanente Überforderung ist. Dabei geht die Gemeinschaftsschule Bredstedt davon aus, dass sich viele dieser Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Schulkarriere Verhaltensweisen, wie z.B. Vermeidungsstrategien, Ignoranz von Kritik oder Fluchtverhalten, angeeignet haben, um die Anforderungen des Alltages zu ertragen oder vermeintlich bewältigen zu können. Diese alten Verhaltensmuster versucht die Schule durch eine Umstellung der Methodik, individuelle Lernzielvereinbarungen und eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus aufzubrechen und in ein positives Lern- und Arbeitsverhalten zu verändern.
Die Flex-Klasse Bredstedt ist konzeptionell auf drei Schuljahre angelegt, in denen die Unterrichtsinhalte der Klassenstufen 8 und 9 behandelt werden. Die Klassengruppe wird jahrgangsübergreifend geführt und besteht im Idealfall aus jeweils acht Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen Flex 1– 3. Der Unterricht erfolgt weitestgehend offen mithilfe von individuellen Lernzielvereinbarungen und Unterrichtsmaterialien, die dem „Flipped-classroom-Konzept ähnlich sind.
Ein wichtiges konzeptionelles Merkmal der Flex-Klasse ist die Freiwilligkeit. In vielen Fällen hilft der Hinweis auf die Freiwilligkeit und die damit verbundene Möglichkeit der Rückschulung, Schülerinnen und Schüler bei Motivationsproblemen zum Umdenken zu bewegen.
Kasten: Unterrichtsalltag in der Flex-Klasse
Kasten: Unterrichtsalltag in der Flex-Klasse
Linus brütet über seinen Matheaufgaben, heute beschäftigt er sich mit komplexen Körpern. Immer wieder rechnet er und versucht, auf das Ergebnis zu kommen, das das Heft am Rand als Lösung vorgibt. Schließlich fragt er seinen Mitschüler, wo der Fehler liegen könnte. Die beiden tüfteln eine Weile...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen