1. – 13. Schuljahr

Hans Flinkerbusch

Jahrgangsgemischte Lerngruppen in der Sekundarstufe

Eckpfeiler der alltäglichen inklusiven Arbeit an der Offenen Schule Köln

Im August 2012 öffnete die Offene Schule Köln als staatlich genehmigte Ersatzschule ihre Pforten und ist mittlerweile eine voll ausgebaute inklusive Gesamtschule der Sekundarstufen I und II. Zurzeit besuchen 366 Schülerinnen und Schüler die Schule, davon haben 85 Schülerinnen und Schüler einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf. Der Beitrag beschreibt das besondere inklusive Konzept dieser Schule.

Im Jahr 2009 fand sich im Netzwerk Inklusive Schule Köln e.V. (www.netzwerk-inklusive-schule.de) eine Gruppe von Eltern und Pädagogen zusammen, um eine echte inklusive Schule für alle zu schaffen, eine Schule ohne Selektion und Aussonderung, eine Schule ohne Sortierung in Bildungsgänge. Diese Schule sollte eine Schule sein, in der jedes Kind individuell gefördert wird, damit es seine Potenziale entfalten und zu dem jeweils höchstmöglichen Schulabschluss geführt werden kann. Eine Schule, von der kein Kind wegen Behinderung, Begabung oder sozialer Herkunft ausgeschlossen wird. Eine Schule, die sich nicht an den Defiziten, sondern an den Stärken der Schülerinnen und Schüler orientiert und diese gezielt weiterentwickelt. Eine Schule der Vielfalt, in der Anderssein als Geschenk erlebt wird. Und eine lernende Schule, in der sich die ganze Schulgemeinde weiterentwickeln kann: Lehrende, Kinder und Eltern.
Im August 2012 öffnete die Offene Schule Köln als staatlich genehmigte Ersatzschule ihre Pforten und ist mittlerweile eine voll ausgebaute inklusive Gesamtschule der Sekundarstufen I und II. Aktuell besuchen 366 Schülerinnen und Schüler die Schule, davon haben 85 Schülerinnen und Schüler einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf. Bei 38 Schülerinnen und Schülern liegt dieser im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Diese Jugendlichen bleiben auch für die Sekundarstufe II (dies entspricht im Förderschulwesen der sog. Berufspraxisstufe) für weitere zwei Jahre an der Schule und besuchen gemeinsam mit potenziellen Abiturienten die Oberstufe. Soweit möglich lernen Einzelne von ihnen in den Kursen der gymnasialen Oberstufe mit. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Vorbereitung auf die Zeit nach der Schule (Arbeitsplatzerkundungen, Praktika, Betreibung des schuleigenen Cafés etc.) in einem Bildungsgang, der formal der Berufspraxisstufe einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung entspricht.
Alle in Nordrhein-Westfalen möglichen Bildungsgänge der Sekundarstufen I und II sind damit in der Offenen Schule Köln verwirklicht.
Eckpunkte des Konzepts der Offenen Schule Köln
Die Offene Schule Köln ist dem eigenen Selbstverständnis nach ausdrücklich „eine Schule für alle. Kinder aller gesellschaftlichen Schichten, Leistungsniveaus und Herkünfte lernen grundsätzlich zusammen sie ist damit eine inklusive Schule in der grundlegenden Bedeutung des Wortes. Bis einschließlich der Jahrgangsstufe 8 gibt es keine Beurteilung durch Ziffernnoten und bis einschließlich der Jahrgangsstufe 13 erhalten die Schülerinnen und Schüler besondere kompetenzorientierte Zeugnisse, die die Leistungen des vergangenen Halbjahrs differenziert zurückmelden. Ab der Jahrgangsstufe 9 werden diese Zeugnisse durch Ziffernnoten ergänzt.
Der Stundenplan der Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I enthält fünf Lernformate: Individuelle Lernzeit, Projektunterricht, Werkstatt-arbeit im besonderen Wahlpflichtfach und Werkstattarbeit in Epochen zu freien Themen, die von den Schülerinnen und Schülern zu Beginn des Schuljahrs aus einem Angebot ausgewählt werden. Das fünfte Format ist der Sportunterricht. Es gibt keine Differenzierung in Erweiterungs- und Grundkurse und keine „Sonderkurse für die Schülerinnen und Schüler, für die ein besonderer Förderbedarf festgestellt ist. Selbstverständlich ist es aber möglich, sich in den offenen Lernzeiten spontan zu Gruppen...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen