1. – 13. Schuljahr

Oswald Nachtwey

Lern- und Feedbackkultur

Das Beispiel der Schulpreisschule IGS Hannover-List

„Die Schülerinnen und Schüler sollen unterstützt durch ihre Lehrerinnen und Lehrer mehr Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess übernehmen. Unter dieser Prämisse haben Schulleitung und Kollegium der IGS List die Feedbackkultur an ihrer Schule zu einem System aus Lernförderlichem Feedback, Lerndialog, Lernentwicklungsbericht (LEB) und Dokumentation im Lernentwicklungsordner (LEO) weiterentwickelt. Der Beitrag zeigt, wie.

So wie jede Nachricht vier Seiten hat, gehören auch die vier Instrumente Lernförderliches Feedback, Lerndialog, Lernentwicklungsbericht (LEB) und Dokumentation im Lernentwicklungsordner (LEO) zur Lern- und Feedbackkultur an der IGS List.
Die Darstellung der Feedbackkultur in Form eines Lern- und Feedbackquadrats (s. Abbildung 1) ist angelehnt an das Kommunikationsquadrat von Friedemann Schulz von Thun. Jedes Instrument hat eine Bedeutung und es geht um das harmonische Zusammenspiel dieses Quartetts. Und das ist mehr als die Summe der Einzelinstrumente: Durch ihr harmonisches Zusammenspiel soll die bestmögliche Lern- und Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler unterstützt werden.
Die vier Instrumente dienen der Förderung der fachlichen, sozialen, emotionalen, kommunikativen und kreativen Kompetenz. Systemisch betrachtet sind Synergie-Effekte erhofft und weitere Maßnahmen wirken unterstützend. Dazu zählen der systematische Einsatz des Lernplaners auch als Lerntagebuch, die Arbeit mit Lernplänen in ausgewählten Fächern sowie unterschiedliche, individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmte Fördermaßnahmen.
Lerndialog-Kalender und Lernweg-Leitfaden
In den ersten Tagen nach den Sommerferien tragen alle Schülerinnen und Schüler bis zu drei persönliche Ziele sowie passende Maßnahmen für das neue Schuljahr in den Lernplaner ein (). Die Schülerinnen und Schüler erhalten in ihrem Lernplaner einen Lernweg-Leitfaden als Hilfe für die Formulierung angemessener Ziele und Maßnahmen(). Mit ausgewählten Schülerinnen und Schülern führen die beiden Klassenlehrkräfte ein Gespräch, um zu klären, welche Unterstützung sie brauchen. Bis zum Lerndialognachmittag mit den Fachlehrlehrerinnen und -lehrern (Anfang November; ) findet in allen Fächern bezogen auf die laufende Unterrichtseinheit ein Lernförderliches Feedback durch die Fachlehrerkräfte statt. So können alle Schülerinnen und Schüler nach den Herbstferien in einer Zwischenbilanz reflektieren, inwieweit sie sich ihren Zielen genähert haben und wie sie gegebenenfalls nachsteuern müssen. Das Ergebnis dieser Zwischenbilanz wird ebenfalls im Lernplaner notiert. Vor den Weihnachtsferien findet erneut in allen Fächern ein Lernförderliches Feedback statt.
Ende Januar erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 8 einen Lernentwicklungsbericht (LEB) mit einer Rückmeldung zum Arbeits- und Sozialverhalten sowie zum Erwerb der Kernkompetenzen in den einzelnen Fächern. Die Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs bekommen Zensurenzeugnisse. Auf dieser Basis und unter Einbeziehung des Lernentwicklungsordners wird Anfang Februar für alle ein verbindlicher SchülerElternLehrer-Lerndialog durchgeführt. In ihm werden die Stärken der Lernenden herausgestellt und die Ziele für das 2. Halbjahr festgelegt ( ). Vor den Osterferien findet das dritte Lernförderliche Feedback in allen Fächern statt, im April erfolgt eine weitere Zwischenbilanz (). Am Ende des Schuljahrs reflektieren die Schülerinnen und Schüler, ob sie ihre selbst gesetzten Ziele erreicht haben (). Diese Abschlussreflexion wird im Lernplaner notiert. Die Rückmeldungen über die erworbenen Kompetenzen erfolgen wieder in Form eines LEBs.
Feedbackbögen, die Dokumentation des Lerndialogs sowie ausgewählte Schülerprodukte werden im Lernentwicklungsordner (LEO) gesammelt. Bei der Bewertung messen die beteiligten Lehrkräfte alle Schülerinnen und...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen